Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Masterstudium Religion Kultur Gesellschaft

Informationen für Studieninteressierte

Religion ist überall. Religion prägt regionales Brauchtum genauso wie urbane Hotspots. Religion macht Quotenhits im Streaming-TV. Religion beeinflusst Lokal- und Weltpolitik. Kultur und Gesellschaft kann man ohne Religion nicht verstehen. Umgekehrt ist Religion nur in den Kontexten von Kultur und Gesellschaft sinnvoll zu deuten.
Was ist der Unterschied zwischen der Fanmeile bei der Fußball-WM und dem Kumbh Mela Fest in Indien? Warum provoziert uns ein gekreuzigter Frosch als Teil eines modernen Kunstwerks? Wie viele verschiedene Religionen und Konfessionen gibt es eigentlich in der Steiermark? Warum meldet sich Religion, wenn es um Menschenrechte und Menschenwürde geht?
Im Masterstudium „Religion Kultur Gesellschaft“ an kann man sich, je nach gewähltem Schwerpunkt in verschiedene Fragen und Perspektiven zu diesen Themenfeldern vertiefen und hat darüber hinaus die Möglichkeit, im Rahmen dieses Masterstudiums Plus eines der drei neuen Überfakultären Module der Universität Graz zu absolvieren: Entre- und Intrapreneurship/ Klimawandel und Nachhaltige Transformation/ Kommunizieren –Intervenieren –Kooperieren.

Steckbrief

Die aktuelle Version des Studienplanes finden Sie hier.

 

 

Informationen für Studierende

Nach oben

Als Studierende des Masterstudiums Relgion Kultur Gesellschaft können Sie Ihren Studienfortschritt fast vollständig selbst verwalten und einsehen. Grundlage dazu ist das SPO-Tool (Link zur Anleitung). Leistungen, die noch nicht in UGO erfasst sind und daher nicht von Ihnen selbst zugeordnet werden können, müssen unter Anerkennungen eingegeben und an das Dekanat übermittelt werden.

Bei inhaltlichen Fragen zur Studienverwaltung steht Ihnen das Dekanat der Katholisch-Theologischen Fakultät bzw. die Studiendekanin zur Seite.

Bei technischen Problemen können Sie den IT-Servicedesk kontaktieren.

Studierende dieses MA-Studiums können auch im Rahmen des Masterstudiums Plus ihre Kompetenzen erweitern und  durch Bündelung von Schwerpunktsfächern ein separates Zertifikat erlangen. Mehr dazu hier.

Welche Leistungen können unter Umständen anerkannt werden?

  • Lehrveranstaltungen, die an einer anderen Universität oder Bildungseinrichtung besucht wurden und an der KFU Graz angerechnet werden sollen.
  • Lehrveranstaltungen, die nach dem alten Studienplan absolviert wurden und laut Äquivalenzliste für den neuen Studienplan anerkannt werden sollen.
  • Jene Lehrveranstaltungen, die in einem anderen Studium absolviert wurden und für das gewählte Studium anerkannt werden sollen.
  • Lehrveranstaltungen für die Sie einen Vorausbescheid (Erasmus und andere Mobilitätsprogramme) benötigen.
  • Lehrveranstaltungen für die Sie eine Vorausgenehmigung (ohne Mobilitätsprogramm)

Die Anerkennungen müssen von Ihnen vorab selbständig über UGO eingegeben werden (Schulungsvideo Anerkennungen //derzeit in Arbeit// Leitfaden Anerkennungen).

Danach schreiben Sie bitte eine kurze Email an theo.anerkennung(at)uni-graz.at. Die Sachbearbeiterin im Dekanat kann dann Ihre Eingabe kontrollieren, der Studiendekanin vorlegen und bestätigen. Danach wird der genehmigte/nicht genehmigte Bescheid an Ihre Studierenden-Email-Adresse übermittelt und ggf. freigeschalten.

Anmeldung
Für die Absolvierung einer kommissionellen Prüfung müssen Sie ein Anmeldeformular ausfüllen.
Termin mit PrüferInnen vereinbaren + deren Unterschriften einholen
Deadline für die Anmeldung: spätestens zwei Wochen vor dem Prüfungstermin per Mail an gertraud.blass@uni-graz.at im Dekanat einreichen.

Prüfungsantritte
Auch die kommissionelle Prüfung hat laut der festgelegten Prüfungsmethode zu erfolgen (siehe Lehrveranstaltung-Detailansicht, Beurteilungsschema in UNIGRAZonline). Eine abweichende Prüfungsmethode können Sie nur beantragen, wenn Sie eine länger andauerende Behinderung nachweisen, die Ihnen die Ablegung der Prüfung in der vorgeschriebenen Methode unmöglich macht und der Inhalt und die Anforderungen der Prüfung durch eine abweichende Methode nicht beeinträchtigt werden.

Prüfungssenat
Vorletzter Prüfungsantritt: Zwei PrüferInnen und einE VorsitzendeR
Letzter Prüfungsantritt: Drei PrüferInnen und der/die (Vize-)StudiendekanIn führt automatisch den Vorsitz

Gesetzliche Grundlage
Richtlinie des Studiendirektors über die Durchführung kommissioneller Prüfungswiederholungen vom 1.10.2019
Prüfungskommission – Satzungsteil Studienrechtliche Bestimmungen § 26

Alle Informationen rund um Themenanmeldung, Abschlussarbeit und Studienabschluss finden Sie hier.

Dekanat

Studiendekanin

Ao. Univ.-Prof. DDr.

Theresia Heimerl


Sprechstunde: Mi 10.00-11.00 Uhr im Dekanat. Verpflichtende Voranmeldung bei ingrid.nemecz@uni-graz.at

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.